Hauptstraße 36 • D-79807 Lottstetten
07745/7670 • Fax 07745/91088 • henes@obsthof-henes.de

Veranstaltungen

0
Share

Grenzlandtreffen

von | September 30, 2018

In Vorbereitung auf das Grenzlandtreffen am Freitag, 28. September richtete Andreas Degustationsstationen in der Obstanlage. Knackige Äpfel, fruchtige Säfte, prickelnder Secco und Hochprozentiges gab es neben vielen Infos zu verkosten. Anschließend lockte ein feines Abendessen mit viel Geselligkeit in die Hofscheune.

Die Gemeinde Lottstetten richtete dieses Jahr das gesellige Treffen aus, bei dem die umliegenden deutschen Bürgermeister und Schweizer Gemeindepräsidenten mit ihren Ratsmitgliedern zusammenkommen, um sich auszutauschen. Wir bedanken uns herzlich, dass sie dieses auf unserem Hof ausgetragen hat.

0
Share

Ausflug der Gemeinde Küssaberg

von | September 24, 2018

Am Donnerstag, 20. September war unsere Hofscheune bis auf den letzten Platz besetzt. Wir empfingen den Bürgermeister von Küssaberg, Herr Manfred Weber, und seine Gemeindemitarbeiter mit einem Apfelsecco und einem kleinen Imbiss. Bevor es in die Beerenanlage ging, zeigte Andreas eine Bilderpräsentation und erzählte über unser Leben auf dem Obsthof. Begleitet von herrlichem Sonnenschein freuten sich sodann unsere lieben Gäste über die Herbsthimbeeren, die geradezu danach schrien, gegessen zu werden. Natürlich durfte kräftig zugegriffen werden. Zum Mittagessen ging es wieder zurück auf den Hof. Gut gestärkt setzte die lustige Küssaberger-Gruppe ihren Ausflug mit einer Wanderung nach Rheinau fort.

Herzlichen Dank, besonders an Herrn Bürgermeister Weber, der uns als „Ausflugsziel“ ausgewählt hatte. Es machte sehr viel Spaß, euch zu verwöhnen.

 

0
Share

Wandergruppe “Obertorwandern”

von | September 17, 2018

Genau das richtige Wetter herrschte am Montag, 17. September, um unsere schöne Gegend zwischen dem Rafzer Feld und Rheinau zu erkunden. Über Wil und den Rafzer Stein kamen die netten Wandersleut’ “Obertorwandern” zu uns auf den Obsthof. Hier verweilten sie bei einem feinen Mittagessen, Kaffee und Kuchen. Weil die Gruppe großes Interesse an unserem Alltag auf dem Hof hatte, dokumentierte Andreas mit Hilfe einiger Bilder, wie unsere Arbeit aussieht.

Wir hoffen, liebe Wanderer, dass ihr auf eurem Marsch nach Rheinau schöne Eindrücke hattet und ihr alle wieder gut zu Hause angekommen seid.

0
Share

Von weit her angereist

von | September 15, 2018

– nämlich aus Rickenbach, kam der Obst- und Gartenbauverein am Samstag, 15. September. „Das ist sehr interessant, was wir auf eurem Obsthof alles erfahren“, meinten die Besucher unisono. Über das Kompliment freuten wir uns natürlich sehr. Überhaupt hatten wir einen großen Spaß heute, die nette Gruppe mit dem Obstzug durch unsere Obstanlagen zu fahren, immer wieder bei den verschiedenen Kulturen einen Stopp einzulegen und Wissenswertes zur Hege und Pflege zu vermitteln. Danach ging es auf den Hof, wo ein Vesper auf die Hobbygärtner wartete. Eine Präsentation über unseren abwechslungsreichen Alltag rundete den geselligen Nachmittag ab.

Herzlichen Dank an euch, ihr Lieben vom Obst- und Gartenbauverein Rickenbach, dass ihr so eine weite Strecke auf euch genommen habt, um uns hier in Lottstetten zu besuchen.

0
Share

Ups, was ist denn hier los…

von | September 7, 2018

Am Freitag, 7. September kroch eine lange Autoschlange den Berg zu unserer Obstanlage hinauf.
Wir freuten uns über den Besuch der Siedlergemeinschaft Klettgau, die wir mit unserem Apfelsecco begrüßten. Danach fuhren wir mit dem beliebten Obstzug von den Apfel-, zu den Pfirsich- und den Kirschbäumen, wo Andreas über den Anbau derer informierte und viele interessierte Fragen beantwortete.
Zurück zum Z’Vieri in der Hofscheune genossen unsere lieben Gäste ein Vesperbuffet mit allem, was das Herz begehrt. Fotoimpressionen unseres Alltags rundeten das Programm ab. Mit vielen schönen Eindrücken ging der Nachmittag wie im Flug zu Ende.

Herzlichen Dank an die nette Siedlergemeinschaft. Es war schön, so eine interessierte Gruppe bei uns zu haben und wünschen, dass Andreas Tipps zur Hege und Pflege von Obstbäumen euch helfen konnten.

0
Share

Geißlinger Senioren zum Ausflug auf unserem Hof

von | Juni 23, 2018

Mein Freude war groß! Am Freitag, 22. Juni besuchten uns die Senioren aus meiner alten Heimat. Ich war ganz aufgeregt und voller Erwartung, wer denn alles dabei ist. Nachbarn und Kollegen aus dem Musikverein, mit denen ich über Jahre hinweg musiziert habe, durfte ich in der Hofscheune begrüßen – einfach toll! Wir verwöhnten unsere Gäste mit Lisbeths selbst gemachten Rhabarber- und Kirsch-Streusel-Kuchen, bevor wir zum Obstzug in die Kirschen- und Apfelanlage gingen. Dort gab Andreas den interessierten Hobbygärtnern allerlei Tipps für die Hege und Pflege ihrer Bäume. Doch nicht nur unsere Besucher “lernten” einiges. Auch wir erfuhren, dass früher zur Kirschernte gesungen werden musste. So war sichergestellt, dass die Früchte im Korb landeten und nicht den Bauch füllten. Doch die Zeiten haben sich geändert und wir freuten uns, dass die Geißlinger kräftig Mundraub betrieben und sich unsere Kirschen direkt vom Baum schmecken ließen.
Leider verging der Nachmittag wie im Flug. Doch bevor wir uns wieder verabschieden mussten, kehrten die netten Senioren nochmal zu einem zünftigen Buurevesper in die Hofscheune ein und ließen sich Blut- und Leberwurst zusammen mit deftigem Speck sichtlich schmecken.

Vielen, vielen Dank ihr lieben Geißlinger, dass ihr bei uns wart. Es war toll, wie viel Interesse ihr an unserem Hof gezeigt habt. Mir hat es vor allem viel Spaß gemacht, wieder mal mit euch zu plaudern und euch zu verwöhnen.

0
Share

Senioren aus Eberfingen zu Besuch

von | Juni 19, 2018

Einen vergnüglichen Nachmittag hatten wir am Dienstag, 19. Juni mit den Senioren aus Eberfingen. “Herbstzeitlose”, ein sehr schöner Name, wie ich finde, für die tolle Gruppe, die interessiert Andreas Ausführungen über die Hege und Pflege unserer Früchte verfolgte.
Nachdem in der Kirschenanlage eine Menge Informationen zum Anbau ausgetauscht wurde, überzeugten sich unsere Gäste auch geschmacklich, ob die süßen Früchte zurecht so genannt werden dürfen. Danach ging es mit dem Obstzug an Brombeeren und Johannisbeeren vorbei und der Unterschied zwischen Sommer- und Herbsthimbeeren konnten unsere lieben Besucher sehr gut erkennen. In der Hofscheune zeigte Andreas anschließend Bilder von unserem Leben auf dem Obsthof. Nach vielen interessierten Fragen brummte der Magen und es machte uns viel Freude, die fröhliche Truppe mit einem Abendessen zu verwöhnen.   

Habt Dank ihr Lieben für euren Ausflug zu uns. Es hat Spaß gemacht, euch an unserem Leben teilhaben zu lassen. Wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen.